Chemikant*in

Aufgaben und Arbeitsgebiete

Chemikanten*innen arbeiten meist in der chemischen Industrie, sie sind für die Vorbereitung, Durchführung und Kontrolle von Produktionsprozessen in der Herstellung von chemischen Produkten verantwortlich. Der chemische Produktionsbetrieb, ob Halle oder Freianlage, sowie ein Entwicklungstechnikum oder auch Kontrolllaboratorium kann der Arbeitsplatz des Chemikanten sein. Der Beruf des Chemikanten wird oft in Schichtarbeit ausgeübt. Sie steuern und überwachen bei der Herstellung von chemischen Grundstoffen oder von chemischen Halb- oder Fertigfabrikaten die für den Verfahrensprozess der Produktion von Chemikalien notwendigen Maschinen und Anlagen. Chemikanten fahren Produktionsanlagen an und füllen Rohstoffe in Behälter ein. Mit den Produktionsanlagen führen sie verfahrenstechnische Arbeiten, wie Kühlen, Heizen, Extrahieren, Rektifizieren, Separieren oder Destillieren, und viele andere Verfahren durch. Anschließend kontrollieren sie die Messwerte und füllen die fertigen Produkte ab. Die Produktionsanlagen werden vom Chemikanten gewartet und repariert, außerdem sind sie auch an der Entwicklung verfahrenstechnischer Prozesse und der Qualitätskontrolle der hergestellten Produkte beteiligt.