Produktionsfachkraft Chemie

Aufgaben und Arbeitsgebiete

Produktionsfachkräfte Chemie sind in der Produktion und Verarbeitung der chemischen Industrie tätig. Dieser Ausbildungsberuf soll den Jugendlichen einen Einstieg in die duale Ausbildung ermöglichen. Ziel des Berufsbildes ist es, dass der Jugendliche nach einem erfolgreichen Abschluss seiner Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie im zweiten Ausbildungsjahr seine Ausbildung zum Chemikanten fortsetzt und dann erneut eine Abschlussprüfung ablegt. Die Produktionsfachkraft Chemie bedient Anlagen der chemischen Industrie und kontrolliert und dokumentiert die Herstellung von Produkten. Des Weiteren unterstützt sie andere Fachkräfte bei der Wartung und Instandhaltung von Maschinen und Anlagen. Sie ist auch für die Bestimmung der Stoffeigenschaften und Stoffkonstanten während der Herstellung der Produkte zuständig. Sie bereitet Mischungen und Rezepturen für z.B. Mineralölprodukte, Düngemittel oder Farben zu. Dafür bedient sie die automatisierten Anlagen und beobachtet gleichzeitig die Messinstrumente, um Abweichungen von den vorgegebenen Sollwerten erkennen und ggfs. eingreifen zu können. Die Produktionsfachkraft Chemie entnimmt der lfd. Produktion Proben und führt Laborprüfungen durch.